Paarungsbiologie und Paarungskontrolle bei der Honigbiene

39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Artikel ist lieferbar, versandfertig in 1-3 Werktagen.

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Auswirkungen auf Versand und Zustellung durch Deutsche Post DHL. Deutsche Post DHL weitere Informationen

  • SW10020
  • 978-3-9815547-4-8
  • 1.4
  • 25
  • 3.5
  • 384
Gudrun und Nikolaus Koeniger, Friedrich-Karl Tiesler. Die 1. Auflage 2014, 384 Seiten mit... mehr
Produktinformationen "Paarungsbiologie und Paarungskontrolle bei der Honigbiene"

Gudrun und Nikolaus Koeniger, Friedrich-Karl Tiesler.

Die 1. Auflage 2014, 384 Seiten mit 221 farbigen Abbildungen, fadengeheftet als Hardcover im Format 19 x 24,5 cm Deckel mit glänzender Feinleinenkaschierung.

Heute sind etwa 1,4 Millionen Insektenarten bekannt, die sicherlich mehr als Zweidrittel der gesamten Arten des Tierreichs ausmachen. Unter diesen vielen Arten nimmt eine einzige Art, „die Honigbiene“ Apis mellifera,eine besonders herausragende Stellung ein. Mit keinem anderen Insekt war der Mensch je so verbunden wie mit der Honigbiene, kein anderes hat ihn so fasziniert und interessiert. Schon auf den Felsengalerien der Steinzeit zeigen Bilder von bienenumschwärmten Figuren unsere Urahnen beim Ernten von Honig, dem einzigen Süßungsmittel der Vorzeit. Heute sind Honigbienen vor allem als Bestäuber von Obstbäumen und Feldfrüchten allgegenwärtig. Honigbienen sind aber auch gefürchtet als todesmutige Kämpferinnen mit ihrem Giftstachel und gleichzeitig hoch bewundert wegen der einzigartigen sozialen Organisation ihrer Völker.

 

Autor: Friedrich-Karl Tiesler, Gudrun und Nikolaus Koeniger
Weiterführende Links zu "Paarungsbiologie und Paarungskontrolle bei der Honigbiene"
Teigschaber Teigschaber
0,97 € *
TIPP!
NICOT Weiselzellenausfresschutz CEN8 NICOT Weiselzellenausfresschutz CEN8
Inhalt 1 Stück
ab 0,28 € *
NICOT Weiselnapfhalter CNE2 NICOT Weiselnapfhalter CNE2
Inhalt 1 Stück
ab 0,24 € *
Zuletzt angesehen